Dienstag, 31. März 2015

Dürfen Katzen Milch trinken?

Katzen und Milch - das gehört für viele von uns einfach zusammen. Doch ist Milch wirklich gesund für Stubentiger? Grundsätzlich muss bei der Beantwortung dieser Frage zwischen jungen und ausgewachsenen Katzen unterschieden werden. 
Junge Katzen können Milch verdauen. Ihr Körper produziert das Enzym Laktase. Dieses ist notwendig, um die in der Milch enthaltene Laktose abzubauen.

Milch trinkendes Kätzchen. Bildquelle: attackofthecute.com
Wenn Katzen langsam selbstständig werden und sich von ihrer Mutter entwöhnen, würden sie sich in freier Wildbahn im Normalfall nicht mehr von Milch ernähren. Das bedeutet das Enzym Laktase wird unnötig und seine Produktion nach und nach eingestellt. Trinken Katzen nun trotzdem Milch, so führt das zu Verdauungsproblemen - z. B. Blähungen, die auch mit Schmerzen einhergehen können. Daher sollten Sie Ihrer Samtpfote Milch nur sehr selten geben oder aber auf die Gabe von Milch gänzlich verzichten. Eine Ausnahme stellt spezielle Katzenmilch aus dem Fachhandel dar, die stark laktosereduziert ist. Das richtige Getränk für Katzen ist aber prinzipiell Wasser.

Gibt es noch weitere derartige Ammenmärchen bezüglich des Themas Katzenernährung? Lesen Sie hierzu den Ratgeber Die 10 größten Fehlschlüsse der Katzenernährung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen