Montag, 27. Oktober 2014

Ungleiche Freunde: Katze und Vogel kuscheln miteinander

Katze und Vogel auf Kuschelkurs. Bildquelle: attackofthecute.com
Hier haben sich zwei gefunden: Diese Katze und dieser Vogel haben sich ausnahmsweise gern - und zwar so gern, dass sie sogar eine gemeinsame Kuschelstunde miteinander verbringen. Was ein niedliches Bild! Oder folgt die Samtpfote hier etwa schlicht dem Motto "Keep your friends close, but your enemies closer"? Sicher kann man das nicht sagen. 

Aus diesem Grund ist auch grundsätzlich von einer gemeinsamen Haltung von Katze und Vogel abzuraten. Selbst wenn beide Tiere augenscheinlich gut miteinander auskommen - wie in dem obigen Bild - kann niemand mit hundertprozentiger Sicherheit ausschließen, dass der Stubentiger in einem unbeaufsichtigten Moment nicht plötzlich doch einmal von seinem Jagdinstinkt getrieben wird. Für den gefiederten Mitbewohner kann solch eine Situation schnell tödlich enden. Werden gewisse Regeln beachtet, ist es allerdings durchaus möglich, dass Vogel und Katze zumindest unter einem gemeinsamen Dach leben. Was dabei konkret beachtet werden muss, erklärt der Ratgeber Vertragen sich Katzen mit Ziervögeln?.

Sonntag, 19. Oktober 2014

Viele Katzen haben ein seltsames Trinkverhalten

Ein Blick in den Wassernapf versetzt von Zeit zu Zeit so manchen Katzenhalter in Panik. Oftmals bleibt dieser völlig unberührt, dabei sagt man doch, Katzen sollen etwa 50 Milliliter Wasser pro Kilogramm Körpergewicht am Tag zu sich nehmen. 

Erfreulicherweise sind die Sorgen in vielen Fällen unbegründet. Vorausgesetzt Ihre Katze ernährt sich von Feuchtfutter, wird durch dieses bereits ein Großteil des Wasserbedarfs gedeckt. Bekommt die Samtpfote hingegen Trockenfutter, muss sie mehr Flüssigkeit aufnehmen. Doch selbst jetzt müssen Sie sich nicht zwangsläufig Sorgen machen. Viele Katzen mögen schlichtweg ihren Napf oder aber den Platz an dem dieser platziert ist nicht. Im Gegenzug trinken sie aus allen Gefäßen, die ihnen gefallen. Das kann das Aquarium oder die Toilette sein. Andere schnurrende Vierbeiner springen plötzlich auf den Küchentisch und trinken aus der Blumenvase. Wie die folgenden Bilder beweisen, sind die Trinkgewohnheiten vieler Katzen in der Tat seltsam:

Aus einem Strohhalm schmeckt es doch am besten - denkt sich wohl diese Katze.
Bildquelle: attackofthecute.com
Katze bevorzugt gegenüber ihrem Napf lieber ein Glas.
Bildquelle: attackofthecute.com
Viele Katzen trinken gerne aus dem Wasserhahn.
Bildquelle: attackofthecute.com
Tipp: Wenn Sie die Hautfalte aus dem Nackenbereich Ihrer Katze hochziehen, sollte diese sofort weggehen. Bildet sie sich nur langsam zurück, trinkt das Tier vermutlich zu wenig. Wie Sie versuchen können, Ihre Katze zum Trinken zu animieren, erklärt der Ratgeber Trinkt Ihre Katze genug? Was tun gegen trinkfaule Katzen. Sicherheitshalber ist in solch einem Fall allerdings ein Tierarzt aufzusuchen. Gleiches gilt, wenn Sie merken, dass Ihr Tier plötzlich sehr viel trinkt. Auch das könnte ein Zeichen für eine Erkrankung sein.

Montag, 13. Oktober 2014

Scottish Fold: Eine Katzenrasse mit besonderem Markenzeichen

© By Huhsi, via Wikimedia Commons.
Die Scottish Fold - auch Schottische Faltohrkatze genannt - ist eine kleine bis mittelgroße Katzenrasse, die allgemein als sehr sanft, ausgeglichen und anpassungsfähig gilt. Es handelt sich  um ein geselliges Tier. Daher wirkt es sich positiv auf ihr Wesen aus, wenn mehrere Katzen im Haus gehalten werden. Zu ihrem Menschen, dem sie viel Zuneigung schenkt, baut die Scottish Fold eine tiefe Bindung auf. 

Aussehen der Scottish Fold

Das Markenzeichen dieser Katzenrasse sind die namensgebenden Ohren, die klein, abgerundet und nach vorne und unten gefaltet sind. Die großen, runden Augen der Katze stehen weit auseinander. Dadurch wird die Form des Kopfes unterstrichen, die eher breit und rund ist. Allgemein wirkt ihr Körperbau kräftig und muskulös. Ihr Fell ist kurz und dicht und wird in allen bekannten Farben und Zeichnungen gezüchtet. Neben der kurzhaarigen Scottish Fold gibt es noch die halblanghaarige Variante, die Highland Fold oder Coupari genannt wird. 

Scottish Fold: Ursprünge und Zucht

Die Katzenrasse Scottish Fold geht auf die Geburt einer weißen Katze namens Susie im Jahr 1961 in Schottland zurück. Mit ihrer Genmutation, den nach vorne gefalteten Ohren, wurde sie zur Stammmutter aller Scottish Folds. Seit in den 60er Jahren mit der Zucht der Rasse begonnen wurde, wird jedoch stets darüber diskutiert, ob die gefalteten Ohren nicht ein gesundheitliches Risiko für die Tiere darstellen. So wurde beispielsweise in England die Zucht vorübergehend eingestellt mit der Begründung, die Faltohren würden Milbenbefall und Hörprobleme begünstigen. 

Die Vermutung konnte bislang nicht eindeutig bewiesen werden, sodass auch heute noch weiter gezüchtet wird. Die Einkreuzung darf allerdings lediglich mit Britisch und Amerikanisch Kurzhaar Katzen erfolgen. Die Folge: Jeder Kittenwurf ist spannend zu beobachten, denn bei welchem Kätzchen sich das Faltohrgen durchgesetzt hat, wird erst ein paar Wochen nach der Geburt sichtbar. Lesen Sie mehr über die Katzenrasse Scottish Fold im Ratgeber Schottische Faltohrkatze (Scottish Fold) Rasseportrait: Chrakter, Farben und Zucht.


Montag, 6. Oktober 2014

Junges Kätzchen schaut wie gebannt Fernsehen


Katzen haben verschiedenste Hobbys wie z.B. Schmusen, Spielen oder Leckerchen fressen. Fernsehen gehört eigentlich nicht dazu, doch die Katze aus dem folgenden Video sieht das offenbar anders. "Ist das heute wieder spannend", scheint sie sich zu denken. Im Fernsehen läuft eine Comic-Sendung und die niedliche Samtpfote schaut fasziniert zu. 


Ob es das Fernsehen an sich ist, das ihr einfach gut gefällt, oder ob es an den lustigen Vögel liegt, die in der Sendung mitspielen - das ist nicht ganz klar. In jedem Fall verfolgt sie wie gebannt das bunte Treiben auf dem Monitor. Als die putzige Britisch Kurzhaar Katze (s. Rasseportrait Britisch Kurzhaar) genug zugesehen hat, macht sie es sich auf der schön warmen Tastatur gemütlich. Fernsehen macht eben müde - das kennen wir Menschen ja nur zu gut.