Sonntag, 6. Juli 2014

Poppy: Die älteste Katze der Welt stirbt mit 24 Jahren

Poppy, die älteste Katze der Welt, starb im Alter von 24 Jahren.
© By guinessworldrecords.com
Poppy, die älteste Katze der Welt, ist im Alter von 24 Jahren gestorben. Die alte Katzendame verstarb Mitte Juni in Bournemouth im Süden Englands an einer Infektion. "Wir wussten, dass das passieren musste, aber wir sind trotzdem am Boden zerstört", hält Poppys Besitzerin Jacqui West traurig fest. Erst Mitte Mai wurde die Samtpfote, die im Jahr 1990 geboren wurde, als älteste Katze der Welt ins Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen. Einen neuen Rekordhalter gibt es bislang nicht - dieser muss erst ermittelt werden. 

Mit der ältesten jemals registrierten Katze kann Poppy aber nicht ganz mithalten. Creme Puff aus Austin im US-Bundesstaat Texas erreichte ein stolzes Alter von 38 und starb im Jahr 2005. Auch eine 24 Jahre alte Katze ist jedoch etwas ganz besonderes. Eine Katze lebt durchschnittlich zwölf bis 14 Jahre. In Menschenjahre umgerechnet, wäre Poppy demnach rund 110 Jahre alt geworden. Lesen Sie mehr zum Thema "Alter und Katzen" im Ratgeber Wie alt werden Katzen? Wie alt ist meine Katze? Altersbestimmung für Katzen.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen