Dienstag, 8. April 2014

Katzen brauchen viel Schlaf

Erst einmal wird ausgiebig gegähnt,
dann wird sich richtig lang gemacht,
bis es schließlich nicht mehr geht und langsam die Katzen-Äuglein zufallen.

Katzen - ganz gleich welcher Rasse - schlafen viel und ausgiebig. Durchschnittlich verbringt eine Katze zwei Drittel ihrer Lebenszeit mit Schlummern und Schlafen. Der Schlafrhytmus von Katzen ist dabei jedoch grundsätzlich anpassungsfähig: Eine Samtpfote wird sich hüten, die kostbare Spielzeit mit ihrem Besitzer ständig zu verpennen. Lieber nutzt sie die Zeit seiner Abwesenheit für ein ungestörtes Nickerchen.

Die Frage, warum Katzen so viel Schlaf benötigen, ist bis heute noch nicht vollständig geklärt. Als sicher gilt jedoch: Wer auf Dauer zu wenig oder schlecht schläft, wird krank. Deswegen wünschen wir euch Stubentigern angenehme Träume, erholt euch gut!

Bildquellen: markt.de Kleinanzeigen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen