Sonntag, 2. März 2014

Impfung gegen Katzenhaarallergie


Impfstoff für Katzen gegen Katzenhaarallergie bald auf
dem Markt? By
Zschorna, via Wikimedia Commons.
Es gibt bereits Medikamente auf dem Markt, mit dem Katzenhaarallergiker ihre Allergie unterdrücken und trotzdem eine Katze halten können. Auch eine aufwändige Desensibilisierung kann dazu führen, dass die Allergie verschwindet. Neuerdings gibt es aber jetzt auch einen Impfstoff, der nicht dem Mensch, sondern der Katze verabreicht wird. Damit soll ein spezielles Protein blockiert werden, das als Auslöser für Katzenhaarallergien gilt. Dieses Protein befindet sich in Hautschuppen und im Speichel der Tiere. Am Universitätsspital Zürich fanden die Forscher heraus, dass das Protein durch die Impfung reduziert werden kann, sodass die Symptomausbildung bei Menschen mit Katzenhaarallergie deutlich vermindert wird. Für die Katze selbst hat das Protein nach Aussage der Forscher keine lebenswichtige Funktion. 

Diese Aussage stellen Tierschützer in Frage und fordern zunächst die Funktion des Proteins weiter zu erforschen. Außerdem gibt es bereits eine Katzenrasse, die durch spezielle Züchtung für Katzenhaarallergiker geeignet sind. Diese Tiere sind jedoch selten und haben einen stattlichen Preis. Bleibt als letzte Möglichkeit, einen Impfstoff für Menschen zu entwickeln. So fordern es auch die Tierschützer. Der Impfstoff für Katzen soll schon bald auf den Markt gebracht werden. Drei Schweizer Forscher arbeiten derzeit an dessen Zulassung.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen