Freitag, 6. September 2013

Luxusstubentiger - Wie Katzen den Tag verbringen


Die meisten Stubentiger führen ein Leben im Luxus, das steht außer Frage. Sie beanspruchen die besten Liegeplätze für sich und haben Hausangestellte, die für sie aufräumen und nur das beste Futter zubereiten. Allerdings hat die Sache auch einen Haken. Ihre „Hausangestellten“ sind nicht 24 Stunden am Tag für sie verfügbar. Wenn Herrchen und Frauchen außer Haus sind, muss die Katze eben selbst Hand anlegen. Da wird gewaschen:
 
Eine Katze erforscht die Waschmaschine Foto: mwri | Wikimedia Commons

Wenn der kleine Hunger kommt wird auch mal gekocht. Obwohl Frischnahrung aus dem Garten natürlich viel schmackhafter wäre. Aber dazu müsste man sich ja nach draußen bequemen. Gelegentlich ist auch das Menschenessen von ausreichender Qualität für den verwöhnten Katzengaumen.
 
Katzen haben einen erlesenen Geschmack Foto: The27thmaine | Wikimedia Commons

Und die Notdurft wird kurzerhand auf der Menschentoilette verrichtet. Natürlich nur, wenn hier alles blitzblank sauber ist. Nicht auszudenken welche Unannehmlichkeiten verschmutzte Pfoten mit sich bringen könnten. Bezüglich Reinlichkeit kann sich so mancher Zweibeiner ein Vorbild an den reinlichen Stubentigern nehmen!
 
Manche Katzen können ein WC benutzen Foto: CParísC | Wikimedia Commons

Aber am allerliebsten dösen die Samtpfoten einfach auf ihrem Lieblingsplatz vor sich hin und genießen das ruhige Leben. Sanft gebettet an erhöhter Stelle, auf dem Fensterbrett mit Aussicht auf die Vögel im Garten oder auch mal gemütlich im Schoß von Frauchen eingekuschelt. So lässt es sich leben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen