Sonntag, 14. Juli 2013

Der Katze liebstes Möbelstück: Der alte und neue Kratzbaum

Einer jeden Veränderung in ihrem Revier steht die Katze erst einmal skeptisch gegenüber. Im Gegensatz zu uns Menschen, die wir uns schon einmal aus einer Laune heraus neue Sessel zulegen, möchte die Samtpfote vor allem Kontinuität haben. Auf das Design kommt es ihr nicht so sehr an, aber das haben Sie sich sicher schon gedacht…

Gehen Sie daher behutsam vor, wenn Sie einen neuen Kratzbaum besorgen (zum Beispiel über Kleinanzeigen für Kratzbäume). Schmeißen Sie auf keinen Fall einfach den alten raus und ersetzen ihn durch ein fabrikneues Modell. Damit würden Sie Ihre Katze enorm überfordern. Stress und Frustration wären die unmittelbare Folge, und das möchten wir ihr (und uns) doch ersparen.
Müde Katze auf Kratzbaum. Foto Quelle: avatar-1  |Flickr

Stellen Sie das neue Modell am besten zunächst neben das alte. Das sieht vielleicht ein wenig seltsam aus, wie in einem Möbellager, aber es ist ja nur für kurze Zeit. So kann die Katze es selbst ohne Druck entdecken. Loben Sie sie, wenn sie das neue Möbelstück benutzt. Erst wenn sie den neuen Kratzbaum vollends akzeptiert hat, sollte der alte entsorgt werden. Wie lange das insgesamt dauert, das hängt ganz von der individuellen Persönlichkeit der Katze ab. Haben Sie einfach etwas Geduld.

Wenn es dann so weit ist, bringen Sie den alten Baum in souveräner und zügiger Weise hinaus. Dabei sollte keine wehmütige Abschiedsstimmung aufkommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen