Montag, 23. Juli 2012

Willkommen im neuen Zuhause, kleine Katze!



Gerade haben Sie sie die neue Katze nach Hause gebracht. Und nun tapst das kleine  Wesen zum ersten Mal durch diese fremde Wohnung, die einmal sein Reich sein wird.

Kommt sie recht schnell und forsch aus ihrem Transportbehältnis heraus, um sich umzuschauen, können Sie ihr auch bald weitere Räume zeigen. Ansonsten müssen Sie ein wenig länger warten. Lassen Sie ihr die Zeit, die sie braucht. Wenn sie sich als ängstlich erweist oder aus Verunsicherung sogar aggressiv wird, braucht sie einfach noch eine Weile. Sie sollten Sie auf keinen Fall bedrängen.

Erst wenn das Tier zu einer Person Vertrauen gefasst hat, dürfen andere Menschen den Raum betreten sonst ist es schnell überfordert. Zwar mag Ihnen das nicht leicht zu vermitteln sein, aber gerade die Kinder müssen zunächst Distanz zur Katze wahren bis sie sich sicherer fühlt. Wenn sie schließlich in den Raum kommen, müssen Sie sich auf jeden Fall ruhig verhalten. Sie können dann zum Beispiel behutsam ein wenig mit der Katzenangel spielen, um der Katze näher zu kommen.

Wenn schon andere Katzen im Haushalt leben, sollte so oder so der direkte Kontakt mit ihnen zuerst vermieden werden, bis vollkommen geklärt ist, dass die Neue gesund ist und keine ansteckenden Krankheiten mitbringt. Ist sie eine Weile in „Quarantäne“, nimmt sie auch den Geruch der Wohnung an und wird von den anderen später schneller akzeptiert.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen