Freitag, 27. April 2012

Anderthalb Jahre alte Katze reist (fast) alleine 800 km


Die kleine Quincy ist gerade einmal anderthalb Jahre alt, dennoch reiste sie gar tollkühn als blinder Passagier quer durch Europa. Mithilfe von Facebook wurden ihre französischen Besitzer wieder mit ihr vereint.
Die Reise von Quincy begann in der Nähe von Versailles, Frankreich. Dort sprang die kleine Katze in einen Umzugstransporter, vermutlich hatte ihre Neugier sie dorthin geführt. Bereits vor Quincy’s Reiseantritt suchten ihre Besitzer nach dem kleinen Ausreißer. 
Katzenklappe Photograph © Andrew Dunn
(c) Wikimedia Commons

Die französische Familie, die den Umzugswagen beauftragt hatte, zog in das Rhein-Main-Gebiet. Erst am Endziel, in der Nähe von Kirchheim bei München, wurde der kleine blinde Passagier entdeckt und von den Spediteuren zum Tierschutz gebracht. Insgesamt anderthalb Wochen wurde Quincy bereits vermisst. Glücklicherweise konnte der Besitzer das Tier in Kirchheim abholen, mittlerweile sind alle wieder vereint.

Wie so oft zeigte sich das Internet als wertvolles Werkzeug, denn alle Telefonate mit der Spedition, Städten und Schutzbehörden verliefen recht erfolglos. Über Facebook konnte schließlich der Kontakt zum Besitzer hergestellt werden. Quincy ist übrigens nicht die einzige Katze mit Weltreisenambitionen: Bereits 2004 brach ein Kater aus einer Transportbox, wohlgemerkt in einem Flugzeug, aus und hielt sich beinahe drei Wochen lang im Frachtraum auf. Die aufregende Fahrt wird für beide Katzen sicherlich eine bleibende Erinnerung sein. Ob sie noch mal ausbüchsen werden? Besuchen Sie auch unseren Katzenratgeber.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen